Ausflugsort: Tamina Schlucht!



Am 7. Juli besuchten Rajka und ich Altes Bad Pfäfers, Nähe Bad Ragaz in der Schweiz. Also gar nicht weit weg von unserem Zuhause im Fürstentum Liechtenstein.

 

Wie auch immer vor unserer Reise, egal wohin uns diese führt, informiert sich Rajka sehr gut über die Orte die wir besuchen möchten. Deswegen ist sie am Schluss manchmal enttäuscht von dem was sie an Zielorten findet. Die verschiedenen Informationsquellen bieten einem das eine an und man findet an besuchten Orten das was man in diesem einzigartigen und einmaligen Augenblick einfach empfindet, sieht, riecht... Also, ich meine... Alle haben wieder einmal Recht. Und das ist eben gut! 

 

Wir haben unser Auto am Parkplatz neben dem Hauptbahnhof gelassen und mit dem Bus, der im Stundentakt Richtung Altes Bad Pfäfers fährt, sind wir dann hoch gefahren.

 

Aus dem Bus heraus steigend, gingen wir gleich dem grossen Haus vorbei, Richtung Tamina Schlucht. Rajka hat es plötzlich kalt. Unten im Tal war es echt heiss. Oben dagegen, sehr gemütlich und abkühlend.

 

Auf unserer linken Seite blieb ein grün bemalter Abfalleimer stehen. Auf diesem wurde das Wort Abfall in zwölf verschiedenen Sprachen abgedruckt! Auch auf Kroatisch – „otpad“.  So einen schönen Abfalleimer habe ich noch nirgendwo bis jetzt gesehen.




 

Imposante Steinfelsen-Bildkulissen links und rechts von uns die sich in die Höhe ausgestreckt haben und ein brummendes Wasserfluss neben dem Weg unter uns, geben einem die Möglichkeit sich gleichzeitig und gleichermassen zu freuen, wundern, begeistern... Und sich fürchterlich zu erregen... Es wird dunkel, es wird nass, es wird laut, es wird farbig in einem Tunnel... Und plötzlich, erdrückend warm... Es mangelt am Platz!

 


Ich freute mich auf jeden Fall einige interessanten Fotos zu schiessen!


Das war nicht das erste Mal als ich dort war. Erstes Mal war ich da als meine Kollegen Walti, Fauzie und ich in Ausstellungsräumlichkeiten des Alten Bad Pfäfers unsere Kunst ausstellten!


Jetzt ist die Kunst hier ebenfalls ausgestellt. So genannte, Hochkaliber-Kunst: Kleinere Objekte der 6. Bad Ragazer Skulpturtrienalle! Das dokumentierte ich schon in einem früheren Blog.

 

 

Ich dachte, wir werden zurück ins Tal laufen... Und in der Tat, wir haben das versucht. Aber uns war dann der Weg doch viel zu lang. Zusammen mit noch einem Mann und zwei Frauen warteten wir irgendwo in der Mitte der Strecke auf den Bus der uns um 18.02 Uhr mitnahm.

 

Im Tal, am Bahnhof, war es sehr, sehr heiss.


Und am Schluss waren wir viel mehr strapaziert als über unser Unterfangen erfreut... So etwas kann mal vorkommen! :) Die Reise und der Ausflugsort möchte ich jedem und jeder, auf jeden Fall, herzlichst empfehlen! 

 



Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Lee Stembrite (Freitag, 10 Juli 2015 22:13)

    Well, that was a cool photo Tour of The Art. Thanks...

  • #2

    Vlado (Freitag, 10 Juli 2015 22:46)

    dear Lee, thanks so much fro your attention, time and comment!