Vlado Franjević gehört zum UDA Direktorenvorstand 





 

Auf der Webseite der Allianz des Vereinigten Designs (UDA) können wir folgende Informationen über die Allianz und deren Ziele und Visionen lesen:

 

UDA ist die globale Allianz der Lehrkräften, Praktizierenden und Studenten des Designs der visuellen Kommunikation.

 

UDA ist seit der internationalen Designausstellung in 2004 etabliert. Ziel der Ausstellung war ein internationales visuelles Kommunikationsnetzwerk aufzubauen und die unverwechselbaren Design-Kollektionen zu verstehen wie auch die Ideen der Designpraktiken visueller Kommunikation, Bildung und Kultur auszutauschen. Als Initiative sucht die UD einzigartige Ansätze von Designern aus der ganzen Welt. Es wird nicht nach Einschränkungen als Barriere für Kreativität gesucht, sondern nach Chance um die Erhebung der Kreativität der intellektuellen Ebene.

Dr. Albert Inyoung Choi, Vlado Franjević und Liu Xuguang
Dr. Albert Inyoung Choi, Vlado Franjević und Liu Xuguang

United Designs (UD) wurde zuerst vom Prof.Dr. Albert Inyoung Choi, von der Hanyang Universität (Korea) in 2004 und 2005 organisiert. Im Jahr 2007 wurde UD mitorganisiert von der Privatuniversität der angewandten Wissenschaft (ASU) in Jordanien. Im Jahr 2009 wurde UD organisiert in der California State University (CSUN) in Los Angeles. Im Jahr 2010 wurde die UD Sammlung mit der Shanghai Normal University (SHNU) in China organisiert, in 2011 mit technischer Universität von Zypern in Limassol, in 2013 mit der Missouri Universität in St. Louis (USA) und in 2014 manifestiert sie sich als Global Design Organisation, United Designs Alliance. 

 

UDA ist Fest des weltweiten Bewusstseins zwischen der Bildung und dem Beruf im Design der visuellen Kommunikation. Wir, als kulturelle und visuelle Kultivatoren, tragen mit unserer Kreativität bei, um die Weltkultur zu manifestieren. Wir als Pädagogen und Profis entwickeln unsere Identität um unseren Beruf zu stärken. Vor allem aber tragen wir mit Teilen unserer Kreativität bei, ohne Vorurteile gegenüber der Religion, Rasse, Geschlecht, Hautfarbe, Kultur, Konvention, Bildung, sozialer Status, Nationalität und Geschichte.“

 

Vlado Franjević aus Fürstentum Liechtenstein, geboren 1963 in Kroatien, ist im Kontakt mit den UDA Leitpersönlichkeiten seit seiner Teilnahme am ersten Symposio Design in Amman, Jordanien 2006. Und jetzt, kurz nach seiner Teilnahme an der 7. UD Ausstellung, und, als teilnehmender Hauptredner am 3. Symposium der Globalen visuellen Kultur in Shanghai, China (Mitte Dezember 2014) wurde er von Dr. Albert Inyoung Choi, Professor an der Hanyang Universität und Gründer der UDA eingeladen, Mitglied der UDA Direktorenvorstand zu werden!

 

„Am Anfang der Allianz des Vereinigten Designs glaubten wir, sie wird sich als ein produktiver Kommunikator für Designer und Pädagogen der Welt entwickelt. Alle Direktoren sind vereinheitlicht und anders, aber wir alle glauben das Gleiche. Daher, lud UDA Vlado Franjević ein, weil wir im hohen Grade seine Bereitschaft schätzen um einen Beitrag zu leisten, sein Talent und seine Erfahrung, seinem Wohnumfeld und der Welt zu stellen" so Prof. Choi


Kommentar schreiben

Kommentare: 0