· 

Sommerferien 2012 - 7

Letzte Folge von unserem Tagebuch ist hier zu finden. Es hat aber so angefangen. 

 

Diese Notiz hier und Fotoaufnahmen haben mit unserem Tagesausflug am 17.07.2012 zu tun. Wir waren in Feldkirch, eine Kleinstadt im österreichischen Vorarlberg. An der Grenze zum Fürstentum. Am Rückkehr waren wir noch kurz in Gampriner Grossabünt.

 

Justin war mit meinem Vorschlag am Anfang gar nicht begeistert. Konnte sich nichts, oder kaum etwas interessantes, im derartigen bevorstehenden Abenteuer (der das eigentlich gar nicht ist) vorstellen. Und dieses "blöde" Bergaufwärts-Laufen zur Schatteburg mit falschen Kleider angekleidet (es war uns sehr warm), das mochte Justin gar nicht. Aber als wir oben vor dem Eingang waren, entdeckten wir den Minigolfspielplatz. Justins Herz hat dabei angefangen anders zu schlagen...

 

 

Eigentlich war die Minigolfanlage nicht besser als in Buchs, aber das Ambiente hat uns viel besser gefallen. Es war heisser und heisser. Mitagszeit. Wir haben schnell gespielt. So dass wir schnell auch von der Hitze weg waren. Justin hat eine Ice Tea Wassereis zu sich genommen. Nach dem ging es ihm besser.

 

 

Zurück in die Stadt gingen wir, hinter der Burg, treppenabwärts. Wir scherzten und erzählten uns so genannten Quatsch-Geschichten. Justin ist ein Geschenk. Mit ihm zusammen ist sehr schön zu versuchen, die Welt neu zu entdecken! Er wunderte sich am Schluss als wir endlich unten neben dem Tunnel standen. Konnte sich nicht vorstellen, dass wir gerade dort "landeten".

 

 

Grossabünt in Gamprin ist eine wunderschöne Freizeitsanlage die von vielen beliebt ist, was mich persönlich überhaupt nicht wundert. Wir gingen nicht baden, weil es dafür eigentlich zu spät war und, da wir ein wenig dünnere Haut haben als "normale" Menschen ist uns das Wasser kalt gewesen. Ich habe vom Hunger angefangen zu zittern. So musste ich eine Wurst essen. Justin war nur durstig. Nach dem probierten wir ein paar Spielgeräte aus und holten Rajka in Schaan ab. 

 

 

Trotzdem dass Justin ab und zu sagt, dass es ihm beim, und mit dem Papa, langweilig ist, denkt sein Papa, sie haben wieder einmal einen wunderschönen Tag miteinander verbracht.

 

Gespannt was kommt als nächstes?

 

(Ich bedanke mich bei Justin für die grammatikalische Korrektur dieser Notiz!)

 

 

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0